Detox und Fasten im Frühling

Der Wechsel der Jahreszeiten hat Einfluss auf unsere Bioenergien, im Ayurveda Doshas genannt und auf unser physisches und psychisches Wohlbefinden. Man möchte gerne fit in den Frühling starten ohne winterlichen Ballast. Aber in der Zeit vor dem Beginn des Frühlings (Vasanta Ritu) werden wir oft von verschiedenen Symptomen geplagt, wie Müdigkeit, mangelnde Energie, überschüssige Fettpölsterchen, Erkältungen oder ein fahles Hautbild. Warum passieren diese Unannehmlichkeiten? Der Körper speichert Wärme, um die kalte Zeit gut zu überstehen. der Stoffwechsel ist reduziert und durch deftigeres Essen, was wir jetzt durchaus brauchen, sammelt sich vermehrt Kapha im Körper. Kapha Merkmale sind: Schwere, Schleimigkeit, Öligkeit, Klebrigkeit, Langsamkeit, Süße und Kälte. Zum Anfang des Frühlings empfiehlt es sich das überschüssige Kapha aus dem Organismus zu leiten. So wie der winterliche Schnee soll auch das Kapha schmelzen. Verpassen wir das, häufen sich immer mehr Stoffwechselrückstände an, die uns buchstäblich verkleben. Der Frühling bietet optimale Bedingungen für typgerechte Detox-Maßnahmen, gerade, wenn es auch ums Abspecken geht.