Ende Juni beginnt der ayurvedische Spätsommer Varsha Ritu, der bis Ende August andauert und mit den steigenden Temperaturen beginnt die Pitta-Zeit. Meist verspüren wir bei heißem Wetter weniger Appetit und fühlen uns schneller erschöpft. In der Sommerzeit kann es häufig zu Pitta-bedingten Beschwerden wie zum Beispiel Hautirritationen, Sodbrennen, Entzündungen, Durchfall, Kopfschmerzen und Übersäuerung kommen. Gerade Menschen mit einem hohen Pitta-Anteil machen die heißen Temperaturen oft zu schaffen, da sie von Natur aus schon viel Hitze im Körper haben. Durch die richtige Lebensweise und Ernährung können wir dem aber vorbeugen. Gerade im Sommer ist es wichtig, dass wir unsere Grenzen achten, uns Pausen gönnen und ausgleichende Lebensmittel wählen.

 

Um Pitta auszugleichen und der Hitze entgegenzuwirken, empfehlen sich Nahrungsmittel, die der Körper leicht verdauen kann. Optimal eignen sich Lebensmittel und Getränke, die eine kühlende Wirkung auf unseren Körper haben.

 

Bevorzugen Sie kühlende Nahrungsmittel und die Geschmacksrichtungen süß, bitter und zusammenziehend. Im Sommer eignet sich besonders gut grünes Gemüse, aber auch die Süßkartoffel oder Kürbis mit dem süßen Geschmack gleicht gut das Pitta aus. Blattsalat und frische Kräuter. Melonen, Minze, Kokosflocken und -soßen sowie Ghee können verstärkt eingesetzt werden. Verwenden Sie Pitta-reduzierende Gewürze wie z.B. Bockshornklee, Kurkuma, Kardamom, Fenchel und Koriander. Achten darauf, dass Sie leicht verdauliche Nahrungsmittel wählen. Im Sommer haben wir häufig das Verlangen nach Rohkost. Rohkost in großen Mengen kann unsere Verdauungsfeuer allerdings schnell überfordern.

 

Vermeiden bzw. reduzieren Sie sehr salzige, saure und scharfe Lebensmittel wie zum Beispiel Joghurt, Alkohol, Kaffee, rotes Fleisch und Chili.

 

Nutzen Sie die morgendlichen Stunden und die kühleren Temperaturen und verbringen Sie viel Zeit in der Natur und an der frischen Luft. Im Sommer sind leichte sportliche Aktivitäten wie zum Beispiel Schwimmen, Joggen/Walken, Yoga und Fahrradfahren empfehlenswert.

 

Trinken Sie ausreichend, um den Körper gut mit Flüssigkeit zu versorgen. Gut geeignet sind zum Beispiel: Kräutertees & stilles Wasser (lauwarm bis leicht gekühlt), ayurvedische Limonade oder Lassis (siehe unter kühlende Rezepte)  Aber Achtung: Eiskalte Getränke schwächen unser Verdauungsfeuer.